Ausbildung zm Comedy Künstler

[ Ausbildungsinhalte ]

Aufbaustudium Comedy

Ausgehend von Charakterstudien werden Improvisationstechniken zur Darstellung von Alltagssituationen entwickelt. Wesentlicher Bestandteil ist die Arbeit an der Präsenz, der Energie und der Improvisationsfähigkeit. In dieser Ausbildung bilden wir Schauspieler für den gesamten Event-Bereich, für Bühne und Firmenanlässe. Den Teilnehmern wird die Fähigkeit vermittelt, jedes Thema mit entsprechenden Figuren zu einem Comedy-Programm umzuwandeln.

  • Ausdruck und Energiemuster in der Comedy
  • Improvisationstechniken und Grundlagen des Theatersports (Gastdozent)
  • Typenstudien
  • Slapstick-Techniken für Fortgeschrittene
  • Training für Sprache und Sprachgestaltung – Stimme und Bewegung (Gastdozent)
  • Humor in der Sprache (Sprachwitz, verrückter Dialog)
  • Walk Act life (Straße, Schiff, Tag der offenen Tür ...)
  • Bühnenprogramm – professionelle Bedingungen
  • Selbständiges Arbeiten in Team und Solo
  • 8 Aufführungen in Kleinkunstbühnen am Bodensee und in der Schweiz
  • Einladung an Intendanten, Event-Agenturen, Casting-Agenturen und Eventmanager
  • Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten „Schauspieler für Clown und Comedy"


Körpertraining

Alle Seminare, Trainings und Ausbildungen werden begleitet durch ein Integratives Körpertraining.

Die Schauspieler im Bereich Comedy sind körperliche Figuren. Ihr Ausdrucksmittel ist der Körper. Wie ein Musiker, der virtuos sein Instrument beherrscht, kann der Komiker über sein „Instrument", den Körper, verfügen. Dies bedeutet eine hohe Durchlässigkeit und eine Sensibilität in der Wahrnehmung körperlicher Reaktionen.

Wir arbeiten auf verschiedenen Tiefungsebenen: von der äußerlichen Biographie bis hin zu tiefen Strukturen, um alte Muster und Blockaden aufzulösen. Dabei arbeiten wir mit den Prinzipien der Bioenergetik: die Energie muss fließen und in Kontakt mit der Umwelt sein. Nur so sind Komiker fähig, mit jedem Spiel und Ausdruck eine tiefe Freude zu vermitteln.

  • Yoga (auch als Übungsprogramm für zuhause)
  • Übungen des Grotowski-Laboratorium
  • asiatische Körpertechniken zur Zentrierung (Butoh, Aikido, Stockarbeit)
  • Übungen zum Körperbewusstsein und zur Durchlässigkeit (Bioenergetik, Coreenergetik)
  • Tanz und Akrobatik