Diese Website verwendet Cookies, damit diese für Sie optimal gestaltet ist und fortlaufend verbessert werden kann und auch Werbung geschalten werden kann. Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Achtung: Kann Spuren von Humor enthalten

Clown Aktuell

30.04.2021 | Methodik & Technik, Bücher/Filme

Optimismus ist eine Superheldenkraft – so beschreibt es der Begründer der positiven Psychologie Martin Seligman. Und das ist bei Kindern noch besonders ausgeprägt. Sie können sich in jede geheime, verrückte, wilde Welt träumen,...
mehr_

Freitag, 30. April 2021 | Methodik & Technik, Bücher/Filme

Alles ist möglich – Der Perspektivwechsel

Optimismus ist eine Superheldenkraft – so beschreibt es der Begründer der positiven Psychologie Martin Seligman. Und das ist bei Kindern noch besonders ausgeprägt. Sie können sich in jede geheime, verrückte, wilde Welt träumen, in der alles möglich ist, was man sich ausdenken kann. Auf die Frage, was man alles mit einer Büroklammer machen kann, sagten Schulkinder: man kann Ohrringe basteln, eine Hängebrücke für Ameisen bauen oder ein 20 Meter lange Riesenantenne. Bis zu 200 kreative Antworten fielen ihnen ein. Geht nicht, gib‘s nicht in ihrem Denken. Nachahmung ist zu empfehlen. Warum? Erwachsene kommen beim Büroklammertest auf gerade mal 10 Antworten. Deshalb gibt es bei Tamala und in unseren Humortrainings seit Jahren die Übung des „Persepektivwechsel“: die falscheste aller Lösungen für ein Problem zu finden. Dadurch wird das Gehirn aktiviert, nach ungewöhnlichen Lösungen zu suchen.

Es geht einfach: als Einzelperson, als Familie, als Gruppe, als Theatergruppe beim Entwickeln von Szenen oder als Team. Sucht Euch ein Problem, am Anfang nicht so komplex und schreibt dann mindestens 10 ungewöhnliche Lösungen auf. Es müssen 10 Ideen sein, damit Ihr die Blockade im Gehirn überspringt. Diese Blockade taucht meistens ab der 5. Idee auf. Wenn die Blockade zu groß ist, aufstehen, herumlaufen oder herumspringen, um über die körperliche Aktivität die Flexibilität im Gehirn wieder zu aktivieren. Und das Ganze darf Spaß machen. Wenn Ihr 10 Lösungen gefunden habt, schaut Euch Eure Liste an und sucht die heraus, die realistisch umsetzbar ist oder aktiviert euren Logos und kombiniert die „unmöglichen“ Lösungen mit einem Realitätscheck.

Diese Übung einmal die Woche wiederholen, damit sich das Gehirn und der rationale Verstand aus der Vernunft-Ebene befreit. Wenn Ihr als Team arbeitet, einmal die Woche einen Spaziergang im Freien integrieren, um neue Ideen zu entwickeln. Das Gehen aktiviert noch mehr die Sinne und es werden immer verrücktere Ideen aktiviert. Die Clownnase – real oder fiktiv vorgestellt – trainiert noch mehr diese „Flexibilität im Geist“, da der Clown und der Spieler sich dahinter nie vorstellen kann, dass etwas nicht geht.

Literatur
Martin E.P. Seligmann: Der Glücksfaktor – Warum Optimisten länger leben (Bastei-Lübbe Verlag)
Jumi Vogler: Erfolg Lacht – Humor als Erfolgsstrategie (Gabal Verlag)
Yvonne Villiger: Ausgelacht – Was ich schon immer über Humor wissen wollte (Hellhörig Verlag)
M.Titze/I.Patsch: Die Humor Strategie – Auf verblüffende Art Konflikte lösen (Kösel-Verlag)

Seminare bei Tamala bzw. Humorkom
Clown online – online Tages-Training für clowneske Strategien im Alltag
Clown-Humor-Komik – Einführung in das Humortraining mit Alexander Goebels
Flow-Freude-Glück – Strategie zu mehr Glück und Freude im Leben mit Jenny Karpawitz/ Udo Berenbrinker
Humor macht erfolgreich – Einführung in Humor im Business mit Yvonne Villinger
Heyoka-Humor-Training – Einführung in die Humorstrategie im Alltag und Beruf mit Udo Berenbrinker

www.humorkom.de oder www.tamala-center.de