Gestalttherapie & Gesundheit!Clown®

Die Gestalttherapie ist der wichtigste Hintergrund, um mit Kindern mit Sprachstörungen oder Traumatisierungen zu arbeiten. Wer als Gesundheit!Clown in Sprachheilkindergärten oder Schulen für Kindern mit Sprachstörungen, meistens auf Grund von Traumatas (Misshandlungen, Vergewaltigungen, Kriegswirren, Flüchtlingskindern) braucht grundlegende therapeutische  Kenntnisse aus der Gestaltarbeit (Aggression, Introjektion, Konfluenz,  Projektion, Kontakt). Wir empfehlen für dieses Arbeitsfeld als Clown eine mindestens 1-jährige Gestaltausbildung. Diese sollte aber auch Kenntnisse über Körpersprache und Stimme beinhalten.

Dieses Wissen wird in Kurzform in der Ausbildung zum Gesundheit!Clown ® gelehrt, ins besonders im Zusammenhang von Kontakt mit Patienten und Klienten.  Dr.Michael Titze bezeichnet deshalb auch Clowns in diesem Zusammenhang als „therapeutische Clowns“.

Siehe Interview auf der DVD: „Du wirst nicht der Gleiche sein …“
https://www.tamala-center.de/humorkom/film.html