Humortraining

Emotionaler Humor

Humor lernen – von der humorvollen Kommunikation zum Humor-Profi.

Wo immer wir im Leben stehen, ob wir mit Menschen arbeiten oder eine Maschine bedienen, wird von dem Einzelnen soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen erwartet. Leiten wir gar ein Unternehmen, einen Verein oder stehen als Vater und/oder Mutter einer Familie vor, entscheidet die Kommunikationsfähigkeit mit anderen Menschen und der Umgang mit mir selber darüber, ob wir so etwas wie Glück, Zufriedenheit und Wohlbefinden im Beruf und im Alltag erleben.

Nur eine Klarheit über unsere Gefühle und Reaktionen, ein präziser Körperausdruck sowie die Fähigkeit, Menschen zu begeistern oder zu führen, führt zum Erfolg und den sogenannten „Flow“- Erlebnissen im Alltag und im Beruf.

Humor erleichtert das Leben. Es ist wie das Salz in der Suppe und vermenschlicht unsere Kommunikation. Das moderne Berufs- und Alltagsleben in seiner Komplexität kann durch die Fähigkeit, humorvoll zu reagieren und zu agieren, entspannter gestaltet werden.

Während Kinder noch 400 Mal am Tag lachen, weil sie sich über die alltäglichen Dinge des Lebens freuen können, verringert sich dieser Wert im Laufe des Erwachsen-Werdens auf 40 Mal am Tag. Am Arbeitsplatz und in unseren alltäglichen Beschäftigungen reduziert sich die innere Freude und das Lachen auf Werte, die so weit unten liegen, dass unsere Gesundheit und das psychische Wohlergehen gefährdet sind.

In der westlichen Welt sind deshalb Depressionen, Burnout und Krebs die Volkskrankheiten Nummer eins. All diese Krankheiten kennen Menschen nicht, die viel lachen – so die Gelotologen (Lachforscher) der amerikanischen Stanford Universität. Die Wissenschaft bestätigt inzwischen weltweit, wie wichtig es ist, Humor, Lachen und Freude in Beruf und Alltag zu integrieren.

Humor zeigt sich in einer menschlichen Einstellung gegenüber den Mitmenschen und lässt sich auch als "emotionale Intelligenzkompetenz" (Michael Titze) bezeichnen. Das bewusste Erleben und Umsetzen der eigenen, ganz persönlichen Humorressourcen bietet die Möglichkeit, Alltag oder Beruf aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Humor wird immer mehr als soziale Kompetenz erachtet und zählt in den englischsprachigen Ländern, v. a. den USA, zu den wichtigen Soft Skills, um beruflich Karriere zu machen. Amerikanische und japanische Firmen testen in ihren Rekrutierungsgesprächen vermehrt nicht nur das Führungspersonal, sondern jeden Einzelnen auf seine Humorfähigkeit. Humorfähigkeit heißt in diesem Fall nicht, ständig Witze zu erzählen oder den Clown als Entertainer im Betrieb zu spielen.

Die grundlegenden Techniken der Clowns werden als Strategien der Kommunikation beherrscht und Freude wird als Qualität aus einem inneren Seelenraum empfunden.

Humor fördert die Kreativität und die eigene Motivation, ebenso erleichtert es die Kommunikation und entschärft Konflikte.

Was Patch Adams als Vorbild für den heilenden Aspekt des Lachens im Kranken- und Pflegebereich geleistet hat, dringt nunmehr in die Welt anderer Berufsfelder. Humor bewirkt dort heitere Gelassenheit, die neue Perspektiven ermöglicht.

Manche Menschen haben eine natürliche Gabe und können Humor wirkungsvoll einsetzen. Andere sind sich ihrer Fähigkeit nicht bewusst, beziehungsweise haben diese noch nicht erprobt.

Diese Zusatzausbildung ist ein Persönlichkeitstraining zur Befreiung der eigenen Humorkompetenz und vermittelt das Handwerkszeug für humorvolle Kommunikation.

Jeder Mensch ist ein Clown, aber nur wenige haben den Mut, es zu zeigen.
Charlie Rivel

Humor lernen | Humor Seminare und Workshops

>> zu den Tamala Clown-Seminaren!
>> Infos zu "Humor lernen" – Methodik
>> zur Ausbildung zum Humor-Trainer