Die Mutmachstunde – Gesundheit!Clowns bei sprachgestörten Kindern

Gesundheit!Clown-Projekte

Wir stellen hier immer wieder unterschiedliche Projekte im Bereich Gesundheit, Therapie und Pflege vor, in denen Gesundheit!Clowns arbeiten oder neue Ideen entwickeln. Auch die neuesten Forschungen und die Entwicklung in der Ausbildung und Qualifikation weltweit finden in diesem Blog-Bereich Raum. Auftakt ist die Beschreibung eines Projektes in Singen: Die Mutmachstunde im Sprachheilkindergarten.

 Die Mutmachstunde – Gesundheit!Clowns bei sprachgestörten Kindern

Bereits 2004 gab es die Arbeit von Clowns im Sprachheilkindergarten, ein sehr erfolgreiches Pilot-Projekt. Es wurde entwickelt von der Leiterin des Sprachheilkindergartens Singen in Kooperation mit den Leitern der Tamala Clown Akademie Jenny Karpawitz und Udo Berenbrinker, denen die Arbeit von Clowns mit sprachbehinderten Kindern sehr am Herzen liegt. Sie waren auch die ersten Clowns, die regelmäßige Gesundheit!Clown-Einsätze im Sprachheilkindergarten Singen spielten. Dieses Wissen und die jahrelange Erfahrung (über 10 Jahre) fließt auch in die Ausbildung zum Gesundheit!Clown ein. Die in diesem Bereich angehenden Clowns verfügen neben der typischen Clownsarbeit über besondere Fähigkeiten und Kenntnisse im therapeutischen Bereich. Dr. Michael Titze beschreibt diese Clowns auch als „therapeutische Clowns“.

Die Mutmachstunde – Gesundheit!Clowns bei sprachgestörten Kindern weiterlesen

Humor am Arbeitsplatz Mit Humor-Training zu mehr Stressresistenz in der Pflege und Medizin

HUMOR IN DER PFLEGE UND MEDIZIN

Humor am Arbeitsplatz – Mit Humor-Training zu mehr Stressresistenz in der Pflege und Medizin

Humor wird auch in der Personal- und Teamentwicklung, gerade in sozialen und medizinischen Institutionen, vermehrt eingesetzt. Denn er gilt als wirksamer Puffer gegen Stress und fördert die Teambildung. Interessant dabei: Humor kann man tatsächlich lernen und trainieren, wie zahlreiche Forschungen  an renommierten Universitäten ergeben hat.

Humor am Arbeitsplatz Mit Humor-Training zu mehr Stressresistenz in der Pflege und Medizin weiterlesen

Der Schlagfertigkeits-Coach

Schlagfertigkeits-Coach

„Typisch blond!“

Der Schlagfertigkeits-Coach Stefan Breuer aus Berlin gibt der Frauenwelt für diesen verbalen Seitenhieb folgende elegante Antwort an die Hand: „Lieber blond, als gar kein heller Kopf im Raum!“. Jeder kennt die Situation, dass die passende Antwort auf einen verbalen Angriff fehlt, oder auf sich warten lässt. Das muss zukünftig nicht mehr sein! Herr Breuer sagt: „Schlagfertigkeit ist nicht angeboren, sondern erlernbar!“. Seine Teilnehmer lernen einfach anzuwendende Techniken und universell funktionierende Standards, die Sie zukünftig nicht mehr im Regen stehen lassen.

Der Schlagfertigkeits-Coach weiterlesen

Von der humorvollen Kommunikation zum Humorprofi

TietzeWo immer wir im Leben stehen, ob wir mit Menschen arbeiten oder eine Maschine bedienen, wird von dem Einzelnen soziale Kompetenz im Umgang mit Menschen erwartet. Leiten wir gar ein Unternehmen, einen Verein oder stehen als Vater und/oder Mutter einer Familie vor, entscheidet die Kommunikationsfähigkeit mit anderen Menschen und der Umgang mit mir selber darüber, ob wir so etwas wie Glück, Zufriedenheit und Wohlbefinden im Beruf und im Alltag erleben.Nur eine Klarheit über unsere Gefühle und Reaktionen, ein präziser Körperausdruck sowie die Fähigkeit, Menschen zu begeistern oder zu führen, führt zum Erfolg und den sogenannten „Flow“- Erlebnissen im Alltag und im Beruf.


Humor
erleichtert das Leben. Es ist wie das Salz in der Suppe und vermenschlicht unsere Kommunikation. Das moderne Berufs- und Alltagsleben in seiner Komplexität kann durch die Fähigkeit, humorvoll zu reagieren und zu agieren, entspannter gestaltet werden. Während Kinder noch 400 Mal am Tag lachen, weil sie sich über die alltäglichen Dinge des Lebens freuen können, verringert sich dieser Wert im Laufe des Erwachsen-Werdens auf 40 Mal am Tag. Am Arbeitsplatz und in unseren alltäglichen Beschäftigungen reduziert sich die innere Freude und das Lachen auf Werte, die so weit unten liegen, dass unsere Gesundheit und das psychische Wohlergehen gefährdet sind.

In der westlichen Welt sind deshalb Depressionen, Burnout und Krebs die Volkskrankheiten Nummer eins. All diese Krankheiten kennen Menschen nicht, die viel lachen – so die Gelotologen (Lachforscher) der amerikanischen Stanford Universität. Die Wissenschaft bestätigt inzwischen weltweit, wie wichtig es ist, Humor, Lachen und Freude in Beruf und Alltag zu integrieren.

Von der humorvollen Kommunikation zum Humorprofi weiterlesen

Lachen ist der erste Weg zum Glück – Laura Chaplin UN-Petition

Lachen ist der erste Weg zum Glück – Buchpremiere in Wien mit Laura Chaplin

Pünktlich zum Weltlachtag am 1. Mai hat die Chaplin-Familie Mitte April verschiedene Aktionen auf den Weg gebracht, um in Gedenken an Charlie Chaplin, seinem Humor und seine Freude einen Beitrag zum Weltfrieden zu leisten.

Laura Chaplin_Cover_mittelSeine Enkelin, Laura Chaplin, die vier Tage im Herbst 2015 bei Tamala verbracht hat und das Leitungsteam wie auch die Schüler intensiv befragte, hat ihr Buch „Lachen ist der erste Weg zum Glück“ in Wien vorgestellt. Seit der vergangenen Woche ist das Buch im Handel als Print und ebook erhältlich. Im Ankündigungstext schreibt der Verlag:

„»Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag«.
Dieses Lebensmotto des weltbekannten Komikers Charlie Chaplin bestimmte das Leben seiner Enkelin von klein auf. Andere zum Lachen zu bringen und selbst zu lachen macht glücklich. Aber warum wird in der Öffentlichkeit so selten gelacht? Warum sehen wir in der U-Bahn in Berlin, Paris oder New York immer nur ernste Gesichter? Warum sind Depression und Burn-Out Volkskrankheiten? Laura Chaplin geht auf Spurensuche: Woher kommt das Lachen? Was macht es mit uns? Warum ist es so wichtig für uns Menschen? Welchen Anteil am persönlichen Glück hat es? Bei ihren Recherchen stößt sie auf Philosophisches, Wissenschaftliches, Skurriles und Herzzerreißendes. Sie redet mit Ärzten, Psychologen und Wissenschaftlern, aber auch einfach mit Menschen, die das Lachen zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben: Sie trifft einen Syrer, der im umkämpften Aleppo Lachtreffen organisiert, um seinen Mitmenschen zu helfen, oder den Vorsitzenden der polnischen »Lachpartei« und einen Lachforscher; sie besucht die weltgrößte Schule für Clowns, die Tamala Clown Akademie in Konstanz, geht dem neuen Trend Lachyoga nach und bestaunt die älteste Witzesammlung der Welt, die vor 6000 Jahren erschienen ist. Und nicht zuletzt erzählt Laura Chaplin auch ganz persönlich von Charlie Chaplins Erbe und welche Bedeutung es für sie hat – und für jeden heute von uns haben kann. „Lachen ist der erste Schritt zum Glück“ ist ein Buch, das jeden Leser verändern wird.

Lachen ist der erste Weg zum Glück – Laura Chaplin UN-Petition weiterlesen